Bestleistungen im Studium sind keine Frage der Intelligenz.

Egal, was du studierst: Lerne jetzt die 7 Schritte zu Bestnoten im Studium ohne Stress & Zeitdruck kennen – in meinem kostenlosen E-Mail-Coaching (schon über 32.157 Studentinnen & Studenten sind mit dabei)!

Jetzt „7 Schritte“-Coaching zusenden >>

Wie dein Studium DIR dabei helfen kann, DEINEN Weg zu gehen

blogpost25_motivation

Wir alle haben diese Tage, an denen wir aufwachen und uns denken: „Wofür mache ich das Ganze überhaupt?“ oder „Warum schleppe ich mich eigentlich noch in diese langweiligen Vorlesungen?„. Sich selbst dazu zu motivieren, den Weg weiterzuverfolgen, den man einmal eingeschlagen hat, fällt vielen Menschen schwer. Sie geben früher oder später auf, lassen die Dinge schleifen, die sie eigentlich zu erledigen haben und hören auf, an ihre Grenzen zu gehen. Das geht fast allen so. Und genau deshalb, wirst DU es anders machen!

Wie man an die Spitze kommt

Es gibt ein großes, aber offenes Geheimnis, was den Erfolg im Studium oder im Leben an sich angeht: Es ist alles viel einfacher, als du denkst!

Mir sind damals die Schuppen von den Augen gefallen, als ich mitbekommen habe, dass einer der Jungs, die bei uns im Jahrgang vor allem dafür bekannt waren, keine Party auszulassen, diesen Lifestyle großteils von einem Stipendium finanzierte.

Und sei versichert, er war auf keinen Fall in einer Position, in der man ihm das zugetraut hätte: keine absoluten Topnoten, kein soziales Engagement, keine politische Beteiligung in irgendeiner Partei, keine Förderung durch irgendeine Konfession – nichts dergleichen!

Was hat er stattdessen gemacht? Er hat sich trotzdem beworben. Er hat es schlicht und einfach versucht!

Wie sich herausgestellt hat, sitzen deutschlandweit zig Institutionen und Organisationen auf einem ganzen Haufen ungenutzter Stipendien – weil sie schlicht und einfach zu wenig Bewerbungen erhalten!

Die meisten Menschen glauben, dass sie eben all diese Dinge brauchen, die ich eben aufgezählt habe, um für so eine Förderung überhaupt in Frage zu kommen. Das Hindernis ist nur in ihrem Kopf!

Das Resultat dessen ist, dass viele es NIE versuchen. Und deshalb bekommt anscheinend fast jeder ein Stipendium, der sich einfach ein paar mal irgendwo bewirbt. Auf den Versuch kommt es also an!

Warum du unbeirrt deinen Weg gehen musst

Die Implikation aus dieser Erfahrung war damals für mich klar: Es ist leichter als man glaubt, ganz nach oben zu kommen. Weil so wenige es wirklich ernsthaft versuchen!

Die Hindernisse sind nur in deinem Kopf. Das heißt, wenn du weißt, wohin du willst und was am Ende deines Weges auf dich wartet, dann mache dir eines stets bewusst: ein Weg ist eine simple Abfolge einfacher Schritte. Und indem du einem nach dem anderen davon machst, wirst du dahin kommen, wo du wirklich hinwillst.

Und seitdem ich das weiß, hat sich einiges in meinem Denken verändert. Was für andere Menschen nervig und anstrengend ist, ist für mich nur ein weiterer, einfacher Schritt auf meinem Weg nach oben. Also gehe ich ihn. Punkt.

Die richtige innere Einstellung entwickeln

Dein Studium kann dir dabei helfen, genau dafür die richtige innere Einstellung zu entwickeln. Vielleicht ist es genau dein Studiienfach, was deinen Weg zum Ziel darstellt, – vielleicht weil du schon immer Arzt, Anwalt oder Lehrer werden wolltest. Vielleicht ist es aber auch nur ein Zwischenschritt auf dem Weg zu einem größeren Ziel – völlig egal!

In Wahrheit ist es eine Charakterschmiede. Es ist ein Trainingsraum, in dem du täglich entscheidest, in welche Richtung du deine eigene Persönlichkeit formst. Und weil so wenige Leute sich dafür entscheiden, dies bewusst jeden Tag zu tun, wirst du binnen weniger Wochen, Monate und Jahre schlicht und einfach phänomenal werden – in allem, was du tust!

Denn deine Grundeinstellung, die du dir unter anderem im Studium erwirbst, wird sich auch auf die anderen Aspekte deines Lebens übertragen. Es existiert eine sehr starke Wechselwirkung. Jemand, der ein erfolgreicher Leistungsportler ist, wird dieselben Prinzipien, die ihn in der einen Disziplin herausragend gemacht haben, auch auf sein Studium übertragen können – und damit erfolgreich sein!

Denn genau das zu sein, ist nicht wirklich schwer – es kommt einfach darauf an, jeden Tag ein wenig an sich zu arbeiten. Auch wenn es nicht immer Spaß macht. Dieses Prinzip ist zeitlos!

Wenn du versuchst, jeden Tag nur ein halbes Prozent besser zu werden, als du es noch am vorherigen Tag warst, dann steigerst du dich binnen 365 Tage bereits um ungefähr 617,5 %. Du wirst sechsmal so gut sein, wie zuvor!

Wenn du dich heute dazu entscheidest, jeden Tag nur ein klein wenig zu wachsen, dann wirst du dich binnen eines Jahres nicht wiedererkennen. Und genau deshalb kannst du es schaffen, deinen eigenen Weg zu gehen – egal, wie dieser aussehen mag.

Und es wird leichter sein, als du jetzt vielleicht glaubst – denn die meisten Menschen werden nie versuchen, ihn überhaupt zu beschreiten!

Der Grund warum ich mich immer wieder dazu aufraffe, Dinge zu tun, auf die ich eigentlich keinen Bock habe, ist, dass ich weiß, dass es jeden Tag diese kleinen Minischritte sind, die am Ende den großen Unterschied machen werden.

Also kannst du das auch!

Per E-Mail teilenArtikel drucken
3279 mal gelesenZuletzt bearbeitet Samstag, 13. September 2014 21:03
Über den Autor Andy hat Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre studiert und 2014 sein Masterstudium mit Auszeichnung beendet. Er ist als Executive Coach bei einserkandidat.de tätig und hat bereits über 750 Teilnehmer in seinen Intensiv-Trainings gecoacht, sowie über 32.157 Studenten via E-Mail-Coaching zu ihrem akademischen Durchbruch verholfen.

Keinen Bock auf schlechte Noten?

Melde dich jetzt zu meinem kostenlosen E-Mail-Coaching an und lerne gemeinsam mit über 32.157 anderen Studenten die Geheimnisse der Einserkandidaten kennen…

Du kannst dich jederzeit wieder selbstständig abmelden.

  • Essi

    Wieder mega geil! Solche Ansprachen geben einem wieder das Feuer, das den Erfolg ausmacht. Merci Andy ;)

  • ich bin Professorin an der Hochschule hannover und kann „von der anderen Seite aus“ bestätigen, was in diesem Beitrag über Stipendien steht: oft bewerben sich wirklich nur ganz wenige Studierende und nicht selten bekommen deshalb Studierende die Zusage, die es einfach „mal versucht“ haben.
    und ja, es ist ganz wichtig, dass Sie sich beim Studieren stets bewusst sind: das Studium ist „nur“ ein „Werkzeug“, damit Sie Ihren Weg gehen / finden. Und: die innere Einstellung ist beim Erfolg im Studium ganz entscheidend! und, daran können Sie arbeiten!

Bitte hinterlasse mir einen Kommentar

Bitte die notwendigen Angaben (*) machen.